Detailansicht

Erwachsene lernen Lesen und Schreiben

Was sind Analphabet*innen?
14,5 % der deutsch sprechenden erwachsenen Bevölkerung sind sogenannte funktionale Analphabet*innen.
Das bedeutet, dass 7,5 Millionen Menschen zwar einzelne Buchstaben, Wörter oder auch Sätze lesen und schreiben können, aber keine zusammenhängenden längeren oder kürzere Texte.
Die Ursachen sind unterschiedlich. So kann der Anschluss im Lesen und Schreiben lernen bereits in den ersten beiden Schuljahren verloren gehen. Auch können Lese- und Schreib-kompetenzen zunächst erworben und später aus verschiedenen Gründen verlernt werden oder nicht mehr ausreichen.
Einige Betroffene gehen offen und selbstbewusst mit ihren Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben um. Für Andere ist das Thema oftmals stark schambehaftet. Das Problem: Man kann diese Menschen oft schlecht einschätzen und erkennen. Sie können ihre Schwierigkeiten mit oftmals jahrelang eingeübten Strategien verbergen.

Weshalb sollten Analphabet*innen Lesen und Schreiben unbedingt lernen?
Lese- und Schreibschwierigkeiten beeinflussen die schulische und berufliche Bildung. Sie können berufliche Möglichkeiten, Aufstiegschancen und Fortbildungsmöglichkeiten beschränken.
Grundbildung beinhaltet die Kernkompetenzen Lesen und Schreiben. Diese sind Voraussetzung für eine selbstbestimmte kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe und bilden die Basis, um sich alles Wichtige anzueignen.

Welche Kurse gibt es?
Sie kennen jemanden, der Probleme mit dem Lesen und Schreiben hat? Dann wenden Sie sich an uns.
Die Teilnehmer*innen werden in kleinen Gruppen unterrichtet und individuell gefördert. Es gibt ausreichend Gelegenheit zum Üben. Jeder kann auf seine Art und in seinem Tempo lernen.
Besonders geschulte Dozent*innen stehen in der Beratung und im Unterricht zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt über ein vertrauliches Beratungsgespräch. Die Kurse finden im Frühjahrssemester ab Februar 2018 oder im Herbstsemester ab September 2018 statt. Sie werden einmal wöchentlich morgens oder abends angeboten.
Ein kostenloses Lerncafe bietet ergänzend dazu die Möglichkeit im Internet unter Anleitung das Gelernte zu üben.

Sie sind interessiert und wünschen weitere Auskünfte?
Die Dozentin Anne Haase ist unter 01 57/86 52 44 38 für Sie erreichbar.
Die zuständige pädagogische Mitarbeiterin Elif Aksabun steht Ihnen unter 0 22 02 / 14 22 67 zur Verfügung. Email bitte an grundbildung@vhs-gl.de.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Zurück

VHS Bergisch Gladbach

Buchmühlenstraße 12
51465 Bergisch Gladbach
02202 / 14 2263
02202 / 14 2277

Öffnungszeiten der Anmeldung

montags bis freitags, 09:00 - 12:30 Uhr
montags bis mittwochs, 14.00 - 16.00 Uhr
donnerstags, 14.00 - 18.00 Uhr
(in den Schulferien bis 16.00 Uhr)

 

Aufgrund der jährlichen Personalversammlung ist die Anmeldung am 19.04. 2018 nachmittags geschlossen!