Programm
/ Kursdetails

Erinnern durch Schaffen
Sonderausstellung von Jugendlichen zum Gedenktag an die Reichsprogromnacht 1938


Kursnummer FF111007E
Beginn Mi., 10.11.2021, 19:00 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 € - keine Ermäßigung möglich
Dauer 1 x
Status Keine Anmeldung möglich Keine Anmeldung möglich
Kursleitung Noch nicht bekannt!

"kennenlernen-verstehen-Miteinander gestalten"
Ein Bildungsprojekt mit acht Veranstaltungen zum bundesweiten Festjahr "1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland" des Musik- und KulturFestival GL e. V. in Kooperation mit der VHS Bergisch Gladbach
Moderation und Klavierpart in Konzerten: Dr. Roman Salyutov

Die jüdische Gemeinschaft begeht 2021 ein besonderes Jubiläum: Vor 1700 Jahren erließ der römische Kaiser Konstantin auf eine Anfrage der Stadt Köln ein Edikt, wonach Juden in Ämter der Kurie und der Stadtverwaltung berufen werden konnten. Dieses Dekret aus dem Jahr 321 gilt als ältester Beleg für die Existenz jüdischer Gemeinden auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands.
Anmeldungen unter E-Mail: salyutov@musik-kultur-gl.de oder Tel.: 0177/1398268
Eintritt frei, Spenden sind erbeten

Schülerinnen und Schüler der Bergischen Kunstschule von Bettina Ballendat werden ihre besonderen Werke präsentieren, und zwar die handwerklich nachgeahmten Synagogen, die infolge der Progromnacht 1938 zerstört wurden. Dazu referieren sie die Geschichte der entsprechenden jüdischen Gemeinden. Darüber hinaus ist die Expertin Sophie Brüss von SABRA Düsseldorf (Servicestelle für Antidiskriminierung, Beratung bei Rassismus und Antisemitismus) angefragt, einen Vortrag zum Thema "Antisemitismus an Schulen" zu halten.


Anmeldungen unter E-Mail: salyutov@musik-kultur-gl.de oder Tel. 01 77/1 39 82 68


Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.