Programm
/ Kursdetails

Krise des Liberalismus
Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Verein der Freunde und Förderer der VHS e.V.


Kursnummer FF110030F
Beginn Mo., 29.11.2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Anmeldeschluss Bitte anmelden bis 22.11.21
Kursgebühr 8,00 € - keine Ermäßigung möglich
Dauer 1 x
Status noch Plätze frei noch Plätze frei
Kursleitung Mike Karst
Kursort

Die liberale Erzählung verspricht eine immer emanzipiertere und aufgeklärtere Gesellschaft. Technischer Fortschritt und umfassende Bildung ermöglichen wachsenden Wohlstand und Frieden. Mythen und Vorurteile werden überwunden und wir gelangen zu Wissenschaftlichkeit und Freiheit.
Wenn man sich diese Versprechen derzeit anschaut, dann ist fraglich ob sie gehalten werden können. Überforderung und Abgrenzung erscheinen auf dem Vormarsch. Komplexe wissenschaftliche Erklärungsmodelle werden in Frage gestellt, wenn sie unsere Freiheit oder Identität zu gefährden scheinen. Ihren Platz nehmen vermehrt Vereinfachungen und Gruppenzuschreibungen ein. Autoritäre Systeme scheinen vielerorts attraktiver als Demokratien.
Welche Ursachen dieser Entwicklung lassen sich mit einem Blick auf Globalisierung, Digitalisierung und Muster im Wandel von National- und Weltpolitik vermuten? Welchen Einfluss haben der technische Wandel und welcher der menschliche (Un-)Verstand?
Gemeinsam mit dem Referenten Mike Karst, Soziologe, Politikwissenschaftler und Dozent, wollen wir einen Blick auf die zahlreichen Ursachen und Treiber der Krise des Liberalismus werfen und dabei nach Mustern suchen, die auch über die Zeit Bestand haben.





Datum
29.11.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Buchmühlenstraße 12, Gladbach, Haus Buchmühle