Politik, Gesellschaft, Umwelt

Kamikaze-Galaxie traktiert Milchstraße
Wiederholte Kollisionen mit einer Zwerggalaxie lösten Sternengeburten aus Vortrag


Kursnummer FF152007E
Beginn Di., 28.09.2021, 19:00 - 20:45 Uhr
Anmeldeschluss Bitte anmelden bis 21.09.21
Kursgebühr 6,00 € - keine Ermäßigung möglich
Dauer 1 x
Status noch Plätze frei noch Plätze frei
Kursleitung Dr. Axel Tillemans
Kursort

Die Milchstraße hat die Form eines flachen Pfannkuchens. Die Zwerggalaxie Sagittarius umkreist die Milchstraße senkrecht zur Pfannkuchenscheibe. "Umkreist" trifft dabei nicht ganz die Wahrheit. Tatsächlich ist Sagittarius bereits mehrmals durch die Milchstraße hindurchgeflogen. Obwohl es bei solchen Galaxiendurchflügen in der Regel zu keinen Sternenkollisionen kommt, bleiben sie nicht ohne Folgen. Für Sagittarius sind diese dramatisch: Bei jedem Durchflug reißt die Milchstraße Sterne aus der Zwerggalaxie heraus. In wenigen Milliarden Jahren wird sich die Milchstraße ihren Begleiter vermutlich ganz einverleibt haben. Die Folgen für die Milchstraße sind viel positiver, wie die Auswertung neuer Daten des europäischen Weltraumteleskops Gaia zeigt. Nach den letzten drei Durchflügen von Sagittarius wurden in den Gaswolken der Milchstraße Dichtewellen erzeugt, die die Sternengeburtsrate in der Folgezeit förmlich explodieren ließ. Da nach solch einem Durchflug auch unser Sonnensystem entstanden ist, haben wir unsere Existenz möglicherweise der Kamikaze-Galaxie Sagittarius zu verdanken.
Seit einigen Semestern erfreuen sich die Vorträge von Axel Tillemans zunehmender Beliebtheit. Er ist Physiker und Wissenschaftsjournalist. Als Lehrbeauftragter unterrichtet er an der Fachhochschule Aachen und an Volkshochschulen und Sternwarten. Website: www.axeltillemans.de





Datum
28.09.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:45 Uhr
Ort
Buchmühlenstraße 12, Gladbach, Haus Buchmühle