Politik, Gesellschaft, Umwelt

"Kunst statt Worte", Sprache geht - Kreativität bleibt
Zusammen in Vielfalt Vortrag in Kooperation mit dem Seniorenbüro Bergisch Gladbach und dem Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz - Bergisches Land


Kursnummer HH111023E
Beginn Mo., 07.11.2022, 16:30 - 18:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 € - keine Ermäßigung möglich
Dauer 1 x
Status Keine Anmeldung möglich Keine Anmeldung möglich
Kursleitung Noch nicht bekannt!
Kursort

Als Einstieg möchten wir Sie über aktuelle wissenswerte Daten und Fakten zum Thema Demenz informieren und schauen, welche Rolle das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz - Bergisches Land in der Demenzarbeit einnimmt.
Daraufhin werden wir versuchen, Ihnen zu veranschaulichen, dass die Wahrnehmungsfähigkeit und Informationsaufnahme über die Sinne und deren aus unserer Sicht sinnhafte Verarbeitung durch eine Demenz verändert wird.
Dies geschieht auf mehreren Ebenen. Sowohl bei der Aufnahme als auch bei der Auswahl und Verarbeitung von Informationen funktioniert ein von Demenz betroffenes Gehirn anders als das eines nicht betroffenen Menschen. So rückt das subjektive Erleben von Betroffenen bei gleichzeitig nachlassender verbaler Kommunikationsfähigkeit mit dem Fortschreiten einer Demenz immer stärker in den Vordergrund.
Dem "Warum" und dem "Was passiert" im Krankheitsprozess eines von Demenz betroffenen Menschen widmet sich ein Aspekt dieses Vortrags.
Abschließend wenden wir uns der Kunst und Kreativität als Ausdrucksform von Menschen mit Demenz zu. Besonders ältere Menschen mit körperlichen, psychischen oder kognitiven Einschränkungen sollten kreativ sein, gestalten und sich ausdrücken können; diesen Lebenssinn erleben, um Lebensqualität und Lebensfreude zu erfahren. Wie das gelingen kann, zeigen wir gerne an einigen Beispielen.


Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



Datum
07.11.2022
Uhrzeit
16:30 - 18:00 Uhr
Ort
Buchmühlenstraße 12, Gladbach, Haus Buchmühle